03.11.16

Der Schrank fürs Leben

Ein Leben ohne guten Schrank ist möglich, aber sinnlos. Wir erklären, worauf man bei der Planung des perfekten Schranks achten sollte.

Das ferne Königreich Narnia lässt sich bekanntlich am bequemsten mit einem beherzten Schritt in einen Wandschrank erreichen. Auch wenn wir alles daran setzen, den Wünschen unserer Kunden entgegen zukommen, so hatten wir bei der Konstruktion eines solchen Teleporter-Schranks leider noch kein Glück. Andererseits: Wer einen unserer maßangepassten Schränke sein eigen nennt, den verlangt es meist gar nicht mehr danach, in eine Welt mit sprechenden Bibern und fliegenden Löwen umzuziehen.

perfekt angepasst

Denn kaum etwas verschönert den Alltag so sehr, wie ein wirklich guter Schrank. Doch woran erkennt man einen guten Schrank? Schränke sind dazu da, Dinge zu verstauen. Das bedeutet, dass sich ihre Qualität vor allem daran bemisst, wie gut sie den vorhandenen Raum nutzen. Deshalb lohnt sich besonders bei Schränken die Maßanpassung: Ihr Schrank soll sich dem Winkel einer Dachschräge anpassen? Kein Problem, wir kümmern uns drum. Sie wollen eine Schrankwand, die um die Ecke oder bis zur Decke geht? Auch damit haben wir Erfahrung.

Allgemein gilt es zu beachten: Wenn Sie Kleiderbügel aufhängen wollen, sollte Ihr Schrank mindestens eine Tiefe von 53 cm haben. Wenn Sie lediglich Ablagefläche brauchen, reicht eine geringere Tiefe. Sollten sie ausreichend Raum zur Verfügung haben, können Sie sich natürlich auch das Beinahe-Narnia einrichten: Den begehbaren Kleiderschrank. Tipps hierfür haben wir in einem gesonderten Blogeintrag gesammelt.

collage_schrank-2

Was die Wahl des richtigen Materials angeht, sprechen Sie am besten mit einem unserer Store-Mitarbeiter. Hier kommt es neben dem individuellen Geschmack natürlich auch darauf an, welche anderen Materialien in der Umgebung sind und wie damit am besten harmoniert werden kann.

offen oder geschlossen?

Eine weitere wichtige Frage ist, ob Sie sich Ihren Schrank eher geschlossen oder eher offen bevorzugen. Unsere japanischen Shoji-Schiebetüren sind platzsparend und schaffen eine zurückhaltende und würdevolle Atmosphäre. Wenn Sie Ihren Schrank mit Regal-Elementen oder einem Lowboard verbinden, öffnet er sich dem Raum.

Gleich welcher Schranktyp Sie sind: ein maßangepasster Schrank ist eine Investition in das nachhaltige und alltägliche Wohlbefinden. Nehmen Sie sich bei Ihrer Entscheidung also am besten ein wenig Zeit und fragen Sie unsere Store-Mitarbeiter um Rat. Zum Beispiel Kai-Uwe Kolbe aus München, der hier schon einmal ein paar Tipps verrät, wie man einen Schrank unter der Dachschräge plant:

Autor: Niklas von Holzconnection